Zum Inhalt springen
unternehmer.jpg

Nachhaltiges Wirtschaften - Förderung für Klima, Umwelt und Energie

Im Mittelpunkt stehen nationale und regionale Fördermöglichkeiten für die Bereiche Klima, Umwelt und Energie. Das Seminar vermittelt fundiertes Know-how zur Struktur der Förderung in diesen Themenfeldern. Sie erhalten umfassendes Wissen rund um Förderpotentiale sowie Projektentwicklung und Antragstellung.

Inhalte:

  • Struktur der Förderung in den Bereichen Klima, Umwelt und Energie

  • Feststellung und Analyse des Förderpotentials

  • Projektentwicklung und Antragstellung

  • Förderung auf Bundes- und Landesebene sowie durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)

Nutzen:

  • Beratungskompetenz im Bereich der Fördermittelakquisition

  • Identifizierung potentieller relevanter Förderprogramme

  • Erfolgreiche Fördermittelbeantragung

WissensvermittlerIn/Veranstalter:

Firma: emcra GmbH

Verwendete Methoden:

  • Praxisnahe Übungen und Fallbeispiele

  • ReferentInnen und PraktikerInnen mit jahrelanger Erfahrung in der Fördermittelvergabe

Zielgruppe:

  • Personen, die sich Expertenwissen zu Fördermöglichkeiten für Projekte in den Bereichen Klima, Umwelt und Energie aneignen möchten

  • FördermittelberaterInnen, die sich in diesem Bereich professionalisieren möchten

Organisation:

Aktuelle Termine unter: http://www.emcra.eu/akademie/weiterbildung-foerdermittelmanagerin-fuer-unternehmen/module/nachhaltiges-wirtschaften-foerderung-fuer-klima-umwelt-und-energie/

Dauer: 3 Tage Präsenzphase und 3 Online-Module
Zeiten: von 9:00 Uhr bis 16:30 Uhr oder von 10:00 Uhr bis 17:30 Uhr

Enthaltene Leistungen:

Seminarunterlagen, Getränke

Abschlussart:

Teilnahmebescheinigung

Gebühren/Preise inkl. MWSt:

Die Teilnahmegebühr beträgt inkl. der ausführlichen Seminarunterlagen 1.490,00 EUR (netto).

Das Seminar ist umsatzsteuerbefreit und nach der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) zertifiziert. 

Die Teilnahme kann u. a. durch einen Bildungsgutschein und die Förderprogramme der Bundesländer gefördert werden.