Zum Inhalt springen

Beiträge und Veröffentlichungen

Der Arbeitskreis beleuchtet und diskutiert aktuelle Themen und Gesetzgebungen der umfangreichen
Beratung von Sanierungs- und Restrukturierungsmandaten. Er ist dabei nicht nur passives Organ,
sondern nimmt durch Veröffentlichungen und öffentliche Veranstaltungen direkten Einfluss auf
aktuelle Geschehnisse.

Unnötiger Hype oder tatsächliches Risiko: Steuerberaterhaftung bei Insolvenz

Das Urteil (IXZR 285/14) des Bundesgerichtshofes im vergangenen Frühjahr hat nicht die Wellen geschlagen, wie mancher Außenstehender erwartet hätte. Aber warum? Ist die Zunft der (Steuer)Berater schon so gut aufgestellt? Gibt es weniger notleidende Mandate als gedacht? Ist das Risiko nicht jedem in Gänze bewusst? Oder greift doch die Vogel-Strauß-Methode um sich? Ein Blick in die Praxiserfahrung lässt eine Auswahl von Allem vermuten.

Die Hinweis- und Warnpflichten des Steuerberaters sind seit Januar 2017 weitreichender als es auf den ersten Blick scheint: Die Haftung beschränkt sich nicht mehr nur auf eine fehlerhafte Bilanzierung, oder auf die explizite Insolvenzreifeprüfung, und mit einem einfachen schriftlichen oder mündlichen Hinweis an den Mandanten ist es auch nicht mehr getan.

Den vollständigen Beitrag von Stefan Burk und Marion Gutheil können Sie hier lesen.

Zitate des BAK Sanierung / Insolvenz WEST im INDat-Report

Das Fachmagazin INDat hat in seinem Report - ein Jahr Reform Insolvenzanfechtung, den Bundesarbeitskreis Sanierung / Insolvenz WEST mehrfach zitiert.

Den INDat-Report können Sie hier lesen.