Zum Inhalt springen
kontakt.jpg

Infobrief von Wagemann und Partner

„Mensch: Ein Tier, das Geschäfte macht; kein anderes Tier tut dies – kein Hund tauscht Knochen mit einem anderen.“

Liebe Mandanten,
liebe Geschäftsfreunde,

2019 ist das große Leonardo da Vinci-Jahr. Am 2. Mai 1519 nämlich war der große Künstler und Universalgelehrte gestorben. Sein Todestag jährt sich also zum 500. Mal. Viele seiner Zeichnungen und Gemälde haben Weltruhm erlangt, allen voran natürlich die „Mona Lisa“. Doch wussten Sie, dass da
Vinci auch schon ein funktionsfähiges Auto entworfen hatte? Es sollte durch ein Uhrwerk angetrieben werden, dessen Federn durch die Räder aufgezogen werden mussten. Weit gekommen wäre man mit da Vincis Auto nicht, es wäre nur ein paar Meter weit gerollt und hätte außerdem nur geradeaus
und nach rechts fahren können. Aber im Jahr 1478 war sein Gefährt dennoch eine revolutionäre Idee.
Von da Vincis „Fiat“ bis zu den Ferraris und Lamborghinis von heute ist es eine weite Entwicklung. Wie angesagt die modernen italienischen Flitzer sind, mitunter sogar als Firmenwagen, zeigt der Artikel über „Vorsteuer für das Luxusauto“ in diesem Infobrief. Außerdem finden Sie in dieser Ausgabe einen Beitrag über die Steuerschuld bei Bauträgern. Und auch, ob bei einem zugigen Zuhause eine Mietminderung geboten sein könnte, erfahren Sie auf den folgenden Seiten. Wir wünschen Ihnen eine aufschlussreiche und unterhaltsame Lektüre.
Ihr Team von Wagemann + Partner

Inhalt

1. Steuerschuld bei Bauträgern
2. Keine Vaterschaft für Mütter
3. Mietminderung auf Durchzug
4. Vorsteuer für das Luxusauto
5. Umsetzung der DSGVO beim Finanzamt
6. Vergessener Urlaub ist nicht weg
7. Neuregelung der Grundsteuer
8. Z wie … Zweitwohnsitzsteuer

Wichtige Fristen und Termine