Zum Inhalt springen

Teil 1: „Insolvenzstrafrecht in der Krise des Unternehmens – stehe ich schon mit einem Bein im Gefängnis?“

Teil 1: „Insolvenzstrafrecht in der Krise des Unternehmens – stehe ich schon mit einem Bein im Gefängnis?“

Referentin: RAin Viktoria Schabel

Als Sanierungsgeschäftsführer arbeiten Sie im Rahmen der wirtschaftlichen Krise ei-nes Unternehmens. Dabei werden Sie ständig von einem strafrechtlichen Risiko be-gleitet, das Sie nicht unterschätzen sollten. Denn jedem zivilrechtlichen Haftungstat-bestand steht auch eine Strafnorm gegenüber. Eine strafbare Handlung liegt u.a. bei Nichtzahlung von Arbeitnehmeranteilen zur Sozialversicherung, Insolvenzverschlep-pung oder verspäteter Aufstellung eines Jahresabschlusses (bei späterem Eintritt der Insolvenz) vor. Die Verurteilung wegen einer Wirtschaftsstraftat kann auch weitrei-chende Folgen für Ihre berufliche Karriere haben, denn sie führt sehr schnell zum Aus-schluss vom Geschäftsführeramt für einen Zeitraum von fünf Jahren. In dieser Zeit können Sie nicht als eingetragener (Sanierungs-)Geschäftsführer tätig sein.

Anhand von vielen Fallbeispielen wird Ihnen die strafrechtliche Materie auf verständli-che Weise erklärt und vermittelt Ihnen ein hilfreiches Störgefühl im Rahmen Ihrer täg-lichen Arbeit.

Teil 2: „Neuer IDW S6 und seine Auswirkungen“

Referent: Rüdiger Oymanns/Associate Partner

Der vom Institut der Wirtschaftsprüfer als IDW S6 veröffentlichte Standard zu den „An-forderungen an Sanierungskonzepte“ hat sich bereits seit langem als Handlungsleitfa-den für die Erstellung von Sanierungsgutachten etabliert. Ein solches Gutachten wird im Regelfall als rechtssichere Grundlage bei Finanzierungsentscheidungen von Kre-ditgebern krisenbehafteter Unternehmen gefordert. Gesetzliche Änderungen (z.B. Ein-führung ESUG) als auch fortlaufende BGH-Rechtsprechung haben eine Anpassung dieses Standards nötig gemacht, die im Jahre 2018 erfolgte.

Das Seminar soll die wesentlichen Änderungen thematisieren und deren Auswirkun-gen auf die Sanierungspraxis verdeutlichen.

Anmeldung
Bitte nutzen Sie dieses Formular und senden es per Fax an 0211 828 977-111 oder eingescannt per E-Mail an georg.spieske@bv-esug.de

Startdatum
08.11.2019 - 09:00
Enddatum
08.11.2019 - 17:00
Ort Titel
Preis
Kostenlos


Zurück zur Listenansicht