Zum Inhalt springen

Vertiefungsseminare BV ESUG

Thema 1
„Produktentwicklung und Produktion zielgerichtet steuern“
(Vortragsdauer: 1,5 Stunden)

Referenten: Dipl.-Ing. Dr. Dirk Dümpelmann, Projektmanager bei plenovia GmbH

In einer Unternehmenskrise ist es wichtig, die knappen Ressourcen im Unternehmen optimal einzusetzen. Neue, erfolgreiche Produkte können helfen, den Erfolg des Unternehmens zu steigern. Hierzu müssen sowohl die Produktentwicklung, als auch die Produktion selbst effi-zient gestaltet werden. Eine schlanke und flexible Produktion gibt den Freiraum für die Markteinführung neuer Produkte. Anhand von praktischen Beispielen werden Ansätze für Pro-zessoptimierungen in der Produktentwicklung und Kostensenkungen in der Produktion vorge-stellt.

Thema 2
„Arbeitsrechtliche Sanierung von Betrieben in und außerhalb der In-solvenz anhand praktischer Fallbeispiele“
(Vortragsdauer: 1,5 Stunden)

Referentin: Gabriele Ehrlich, Rechtsanwältin für Arbeitsrecht bei Buchalik Brömmekamp Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

In diesem Themenbereich erfahren Sie anhand praktischer Fallbeispiele die arbeitsrechtlichen Spielregeln und Gestaltungsmöglichkeiten im Rahmen von Sanierungen und erfahren etwas zu den kollektivarbeitsrechtlichen Themen wie dem Interessenausgleich und (Transfer-)Sozi-alplan.
Darüber hinaus werden die arbeitsrechtlichen Möglichkeiten einer Gehaltsabsenkung mit Ihnen Teilnehmern erörtert.
Sie erfahren in diesem Themenbereich wichtige Handlungsanweisungen für den richtigen Um-gang mit den Arbeitnehmern, Betriebsräten und Gewerkschaften.

Thema 3
„Frühwarnsysteme und Risikomanagement“
(Vortragsdauer: 3 Stunden)

Referent: Hartmut Ibershoff, Diplom-Kaufmann und Diplom-Volkswirt, GB Consult

Eine Chance/ein Risiko ist eine durch ein Ereignis oder einen Umstand bedingte positive/ne-gative Abweichung von einem Ziel, welches unter dem Einfluss von Unsicherheit geplant oder entschieden worden ist. Eine Chance bietet die Möglichkeit einer gegenüber den Status quo deutlich positiven Entwicklung. Chancen sind i.d.R. einmalig und schwer erkennbar, sie weisen meistens einen sinkenden Zeitwert auf (z.B. Einführung neuer Technologien) und können nur in einem gegebenen Zeitfenster realisiert werden. Chancen verstreichen zu lassen, kann zu negativen Konsequenzen (Risiken) führen, z.B. zum Rückfall im Wettbewerb. Die wirtschaftli-chen Vorteile des C/R-Managements sind erheblich für den Fortbestand des Unternehmens, aber auch für die Haftung von Geschäftsführern. Die Richtlinie zum präventiven Restrukturie-rungsrahmen verlangt von den Mitgliedsstaaten, dass die Unternehmen verpflichtet werden, ein Frühwarnsystem/Risikomanagement zu nutzen, um frühzeitig Krisen und einen entspre-chenden Handlungsbedarf zu erkennen. Sinnvoll eingesetzt, sind Frühwarnsystem/Risikoma-nagement integraler Bestandteil der Unternehmensführung und tragen zum nachhaltigen wirt-schaftlichen Erfolg des Unternehmens bei.

Für diese Weiterbildungsmaßnahme stellt der BV ESUG eine Teilnahmebescheinigung über 4,5 Stunden aus, wenn Sie sich während des gesamten Online-Seminars per Webcam zuge-schaltet haben. Sollten Sie nicht per Webcam teilgenommen haben, erhalten Sie eine Teilnah-mebescheinigung über 3 Stunden.

Die Anmeldung erfolgt über das Formular...

Startdatum
16.10.2020 - 09:00
Enddatum
16.10.2020 - 16:15
Ort Titel
Online-Seminar
Ort Stadt
Online
Preis
65 €


Zurück zur Listenansicht