Zum Inhalt springen

4. Ostdeutsche Unternehmertag am 08.09.2022

Fachkräftemangel trotz Digitalisierung und Corona-Pandemie – Wie ostdeutsche Unternehmen passende Mitarbeiter finden und binden. Möglichkeiten, Impulse und praxisnahe Ideen

Der Ostdeutsche Unternehmertag bietet themen- und länderübergreifend mittelständischen Unternehmen, der Wissenschaft und der Politik eine gemeinsame Plattform. Sie soll die Herausforderungen und Perspektiven des ostdeutschen Wirtschaftsraumes diskutieren und praxisnah Zukunftsthemen voranbringen. Der 4. Ostdeutsche Unternehmertag wird digitaler. Natürlich passen wir die Veranstaltung den aktuellen Entwicklungen an und werden ein ganzes Stück digitaler.

Programm

10:00 Uhr Begrüßung
Dr. Burkhardt Greiff, Sprecher der Interessengemeinschaft der Unternehmerverbände Ostdeutschlands
und Berlin, Präsident Unternehmerverband Brandenburg-Berlin e.V.
 
10:10 Uhr Grußwort
Dr. Dietmar Woidke, Ministerpräsident Land Brandenburg

10:30 Uhr Vortrag
„Fachkräftemangel als zentrale Herausforderung für Ostdeutschland - Situation, Perspektiven und Handlungsmöglichkeiten"
Dirk Werner,  Leiter Kompetenzfeld Berufliche Qualifizierung und Fachkräfte (KOFA) am Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V. (IW):
 
11:00 Uhr Diskussion

11:10 Uhr Keynote
„Die Herausforderungen der Fachkräftesicherung im Wirtschaftsraum Berlin-Brandenburg"
Dr. Ramona Schröder, Chefin der Regionaldirektion Berlin-Brandenburg der Bundesagentur für Arbeit
 
11:30 Uhr Diskussion

12:00 Uhr Mittagspause, Ausstellungsbesuch, Pressegespräch
 
13:00 Uhr Forum 1:
„Kommunikation: Wie Unternehmen Mitarbeiter finden, binden und ausbilden, auch durch betriebliches Gesundheitsmanagement"

  • Christian Breckwoldt, Organisationsdirektor der Signal Iduna Gruppe

  • Cornelia Jeschek, Geschäftsführerin Prealize, Hof

  • Tillmann Stenger, Vorstandsvorsitzender der  Investitionsbank Landes Brandenburg (ILB)

  • Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach, Minister für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg

  • Frank Hippler, Vorstandsvorsitzender der IKK classic

Moderation: Steffen Höhne, Mitteldeutsche Zeitung (MZ)

14:00 Uhr Forum 2
„Ausweg: Ist das duale Studium die Lösung des Problems?"

  • Dirk Werner, Leiter Kompetenzfeld Berufliche Qualifizierung und Fachkräfte (KOFA) am Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V. (IW)

  • Julian Müller, ACE, Leiter Mobilitätsmanagement, Berlin

  • Prof. Oliver Günther, Präsident Universität Potsdam

  • Prof. Dr.-Ing. habil. Michael Hübner, Hauptberuflicher Vizepräsident für Forschung und Transfer,   Brandenburgische Technische Universität Cottbus - Senftenberg

  • Adalbert Kurkowski, Inhaber/Geschäftsführer TAB Berlin / Potsdam / Havelland / Mittelmark

Moderation: Gerald Meyer, rbb

15:00 Uhr Kaffeepause, Ausstellungsbesuch

15:30 Uhr Hauptreferat
 „Fachkräfte für die Arbeit von morgen -  die aktuellen Herausforderungen auf dem Arbeitsmarkt"
 Staatssekretär Dr. Rolf Schmachtenberg, Bundesministerium für Arbeit und Soziales:
Moderation: Torsten Gellner, Märkische Allgemeine (MAZ)
 
16:00 Uhr Diskussion

16:15 Uhr Schlusswort
Staatsminister Carsten Schneider, Ostbeauftragter der Bundesregierung
 
16:45 Uhr Diskussion

17:00 Uhr Get-together/Networking
Präsentiert von: ILB, SIGNAL IDUNA, IKK classic

Datum: 08. September 2022
Ort:
Potsdam / Kongresshotel  am Templiner See

Teilnahmegebühr für IBWF-Mitglieder: 79 € (zzgl. MwSt.)
Frühbucherrabatt bis zum 30.06.2022: 65 € (zzgl. MwSt.)

Im Preis enthalten sind Tagungsunterlagen, Speisen und Getränke enthalten.

Hier können Sie sich anmelden

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung.