Zum Inhalt springen
kontakt.jpg

Wertschätzendes Miteinander - In der Führung, in der Beratung, im Alltag

Nicole Rauscher,

Fehlende Wertschätzung? Für den einen ist das ein handfester Kündigungsgrund, für den anderen unerheblich. Für den einen ist es eine ungestillte Bedürftigkeit, für den anderen unbedeutend. Für den einen ist es der Beginn einer schwerwiegenden Depression, für den anderen unwesentlich. Warum ist das so?

Wertschätzung – resultierend aus den Eigenschaften wie Achtsamkeit, Respekt, Freundlichkeit, Aufmunterung, um nur ein paar zu nennen – wurde nun viele Jahre „unter Verschluss“ gehalten. War nicht notwendig, es ging ja auch ohne. Also hat sich auch kaum jemand Gedanken darüber gemacht und Ursachen für Burnout und sonstige psychischen Krankheiten in einer ganz anderen Richtung gesucht.

Lesen Sie hier weiter...