Zum Inhalt springen

DORUCON sichert den Unternehmen über 3 Millionen Euro Fördergelder aus Brüssel

Die Unternehmensberatung DORUCON konnte zwei seiner Mandanten bei der europäischen Förderung für Innovationen, dem EIC Accelerator, bei starker Konkurrenz zum Erfolg bringen.

Die Unternehmen, KRAFTBLOCK aus Sulzbach/Saar und SMARTLANE aus München, erhalten nun jeweils rund 1.7 Millionen Euro Förderung aus Brüssel.

Förderung der Extraklasse: Der EIC Accelerator

Der EIC Accelerator zählt zu den anspruchsvollsten Innovationsförderprogrammen Europas“, so Fördermittelexperte Dr. Jörg Rupp. Zielgruppe sind unter anderem kleine und mittelständische Unternehmen aus ganz Europa, die mit hoch risikoreichen Innovationen den europäischen Markt disruptiv verändern können. Die Beantragung ist entsprechend anspruchsvoll: Teilnehmer müssen sich über mehrere Stufen hinweg beweisen. Das Team von DORUCON begleitet die beiden Gewinner von Anfang an, beginnend mit einer Skizzeneinreichung, über den Vollantrag bis zum Pitch Interview in Brüssel.

Beide Unternehmen konnten sich erfolgreich durchsetzen und überzeugten mit ihren Projekten die Jury des Europäischen Innovationsrates (EIC – European Innovation Council). Mittlerweile sind über 4.000 Anträge eingegangen, nur 65 konnten zum Stichtag im Juni und bei den Interviews überzeugen und erhalten somit die Förderung aus Brüssel. „Wir waren von Anfang an von beiden Projekten und von beiden Unternehmen überzeugt und wussten, dass sie in der Zusammenarbeit mit uns gute Chancen auf den EIC Accelerator haben.“, sagt Jörg Rupp.

KRAFTBLOCK erhält nun rund 1.79 Millionen Euro Förderung, SMARTLANE 1.7 Millionen Euro Förderung. „SMARTLANE nimmt nun eine zentrale Rolle in der Digitalisierungs-Roadmap der EU ein. Wir freuen uns über diese Anerkennung unserer Spitzentechnologie als wichtiges Element zur erfolgreichen Digitalisierung in der Transportlogistik“, sagt Monja Mühling, Gründerin und Geschäftsführerin der SMARTLANE GmbH.

Lesen Sie hier weiter