Zum Inhalt springen
kontakt.jpg

CREDITSHELF – WACHSTUM IN Q3 FORTGESETZT

creditshelf Aktiengesellschaft,

creditshelf, die führende Kreditplattform für digitale Mittelstandsfinanzierung in Deutschland, ist im 3. Quartal 2020 vor dem Hintergrund der anhaltenden Corona-Pandemie nachhaltig gewachsen. Die Entwicklung des Kreditgeschäfts zeigen die folgenden Zahlen:

Highlights:
  • Mit 24,7 Mio. EUR lag das arrangierte Kreditvolumen in Q3 2020 55 % über dem Vorjahresquartal (Q3 2019: 15,9 Mio. EUR).

  • Unter Beibehaltung strikter, an die aktuelle Situation angepasster Risikostandards, belief sich das arrangierte Kreditvolumen in den ersten 9 Monaten 2020 auf 70,3 Mio. EUR (Q3 2019: 51,7 Mio. EUR).

  • Als führende digitale Kreditplattform für den deutschen Mittelstand konnte creditshelf seit Start im Jahr 2015 bis zum 30. September 2020 Kredite mit einem Volumen von 261,1 Mio. EUR arrangieren.

  • Das Volumen angefragter Kredite lag mit 1.248,9 Mio. EUR 32 % über dem Ergebnis der ersten 9 Monate 2019 (944,5 Mio. EUR).

  • Die durchschnittliche Kreditlaufzeit arrangierter Kredite hat sich in den ersten 9 Monaten 2020 auf 25,7 Monate (9M 2019: 28,1 Monate) verringert und spiegelt eine bewusste Risikopositionierung wider.

  • Das ausstehende Volumen sich noch in der Rückzahlung befindlicher Kredite lag zum 30. September 2020 bei 112 Mio. EUR (30. September 2019 67 Mio. EUR).

Dr. Tim Thabe, Chief Executive Officer von creditshelf, kommentiert:
„KMUs brauchen gerade in der jetzigen Situation schnell verfügbare, flexible Finanzierungslösungen. Über die Sommermonate konnten wir neue Vertriebspartner und zahlreiche Neukunden willkommen heißen. Gleichzeitig zeichnet sich unsere Plattform aber auch durch zufriedene und wiederkehrende Bestandskunden aus, denen wir ein verlässlicher Partner sind. Feste Kunden- und Vertriebsbeziehungen sind neben unserer stetig weiterentwickelten und auf aktuellen Finanzdaten basierenden Risikoanalyse Software die Grundlage für nachhaltiges Wachstum.“

Fabian Brügmann, Chief Financial Officer von creditshelf, ergänzt:
„Das Jahr 2020 war bisher nicht nur für unsere Kunden, sondern auch für die creditshelf AG ein ereignisreiches. In den ersten 9 Monaten haben wir unser Wachstum fortgesetzt und zielgerichtet in Technologie und Infrastruktur investiert. Dies erfolgte in Abwägung mit einem konsequenten Kostenmanagement und stetiger, situationsbedingter Anpassung unserer strikten Risikostandards in der Kreditvergabe, um auf die Unsicherheiten und Veränderungen im Zuge der Corona-Pandemie zu reagieren und stabile Renditen für unsere institutionellen Investoren zu gewährleisten.“

Die vollständige Q3-Mitteilung 2020 wird creditshelf am 12. November 2020 veröffentlichen.

Alternative Leistungskennzahlen im Überblick

 

9M 2020

9M 2019

+/-

Volumen angefragter Kredite
(in Mio. EUR)

1.248,9

944,5

+32 %

Volumen arrangierter Kredite
(in Mio. EUR)

70,3

51,7

+36 %

Anzahl arrangierter Kredite

79

71

+11 %

Durchschnittliche Ticketgröße
(in TEUR)

890

728

+22 %

Durchschnittliche Laufzeit
(in Monaten)

25,7

28,1

-9 %

Durchschnittliche Verzinsung
(in %, volumengewichtet)

8,94

8,56

+38 bps


Presse und Kommunikation:

creditshelf Aktiengesellschaft

Jan Stechele (CPO)

Birgit Hass (Leiterin PR)

Mainzer Landstraße 33a

60329 Frankfurt

Tel.: +49 (69) 348 77 2413

pressecreditshelfcom

www.creditshelf.com

Investor Relations:

creditshelf Aktiengesellschaft

Fabian Brügmann (CFO)

Maximilian Franz (Investor Relations Manager)

Mainzer Landstraße 33a

60329 Frankfurt

Tel.: +49 69 348 719 113

ircreditshelfcom

www.creditshelf.com