Zum Inhalt springen

CREDITSHELF MEHR ALS 100 MIO. EUR NEUGESCHÄFT BEI STABILER PORTFOLIOPERFORMANCE

creditshelf, der führende Finanzierer für digitale KMU-Kredite in Deutschland, hat zwischen Januar und September 2021 mehr als 100 Mio. EUR an Neugeschäft verzeichnet und damit bereits das gesamte im Geschäftsjahr 2020 arrangierte Kreditvolumen von 98,9 Mio. EUR übertroffen. Dieser Erfolg basiert auf creditshelfs fokussiertem und datengestütztem Marketingansatz und kontinuierlich ausgebauten Vertriebskanälen. Eine hohe Granularität und Rendite im Niedrigzinsumfeld machen die von creditshelf arrangierten Kredite als Anlageklasse attraktiv für institutionelle Investoren.

  • Bereits zum 09. September 2021 mehr als 100 Mio. EUR an Neugeschäft (Gesamtjahr 2020
    98,9 Mio. EUR)

  • Kumuliertes arrangiertes Kreditvolumen der letzten 12 Monate bei über 135 Mio. EUR

  • Erfolgreiches Zusammenspiel aus klarem Marketingansatz und diversen Vertriebskanälen

  • Stabile Portfolio-Performance und attraktive Rendite als Grundlage für institutionelles Funding

  • Weiteres Wachstum in 2021 erwartet

Dr. Tim Thabe, CEO von creditshelf, kommentiert den Erfolg: „Wir sind sehr stolz, die ‚magische‘ Grenze
von 100 Mio. EUR bereits jetzt erreicht zu haben, wo die starken Monate historisch gesehen noch vor uns
liegen. Das verdeutlicht, dass alternative Finanzierer wie creditshelf eine wichtige Rolle in der KMUKreditwirtschaft spielen und ihre Bedeutung für Mittelständler weiter zunimmt. Beim Weg aus der
Corona-Krise stehen wir als verlässlicher Finanzierungspartner bereit.“ Dabei decken die von creditshelf arrangierten Kredite das volle Spektrum des Deutschen Mittelstandes mit seinen individuellen Bedürfnissen ab. Die rund 500 seit der Unternehmensgründung arrangierten Kredite ergeben ein hoch diversifiziertes Portfolio. Dieses reflektiert nicht nur alle klassischen mittelständischen Branchen, sondern ist mit einer durchschnittlichen Ticketgröße von rund 1 Mio. EUR und einer Mischung aus annuitätisch und endfällig zu tilgenden Darlehen hoch granular. Die historische jährliche Nettorendite liegt stabil zwischen 5% und 6%. Kombiniert mit dem stark wachsenden arrangierten Kreditvolumen ergeben sich für institutionelle Investoren auch im Niedrigzinsumfeld relevante Investitionsmöglichkeiten und somit eine attraktive Anlageklasse. Dr. Daniel Bartsch, Marktvorstand von creditshelf, zeigt sich zufrieden: „Für diesen Erfolg haben alle Schlüsselelemente unseres Geschäfts wie Zahnräder optimal ineinandergegriffen: Moderne Technologie, eine tiefgehende Kredit-Risikoanalyse, ein institutioneller Fundingansatz mit starken Partnern, zielgerichtetes Marketing und ein starker, kundennaher Vertrieb. Wir freuen uns darauf, das signifikante Wachstum mit unserem hervorragenden Team und zahlreichen Partnern weiter fortzusetzen und auszubauen.“