Zum Inhalt springen

CREDITSHELF 3 FRAGEN AN: SEBASTIAN SEIBOLD

Sebastian Seibold, Leiter Business Development, im Interview. Welche Vorteile haben Banken von einer Kooperation mit creditshelf? Welche Vorteile ergeben sich daraus genau für Mittelständler, Banken und creditshelf? Nachdem creditshelf jetzt eine Reihe vielversprechender Bankenkooperationen auf die Beine gestellt hat, wie geht es weiter?

Welche Vorteile haben Banken von einer Kooperation mit creditshelf?
Bei creditshelf bedienen wir die Mittelständler mit unbesicherten Krediten, die bei ihrer Hausbank meist aus regulatorischen Gründen kein Darlehen mehr bekommen. Das sind häufig solide Unternehmen, denen die Banken aber aus Gründen der Risikovorsorge im Rahmen von Basel III keinen unbesicherten Kredit geben können oder wollen und bereits mehrere Sicherheiten hinterlegt sind. Hier kommt creditshelf dann als interessanter Partner für die Hausbank ins Spiel und übernimmt einen Teil oder sogar die ganze Finanzierung.

Welche Vorteile ergeben sich daraus genau für Mittelständler, Banken und creditshelf?
Wir sprechen hier immer von einer Triple-Win-Situation für alle Beteiligten. Zunächst einmal erhält der Mittelständler schnell den Kredit, den er braucht, ohne eine neue Bank suchen zu müssen. Die Bank profitiert, weil sie dem Kunden trotz aller Hindernisse ein Angebot für eine Finanzierung machen kann. Dann wandert der Kunde nicht ab zu einer konkurrierenden Bank, die, anders als creditshelf, natürlich auch noch weitere Bankdienstleistungen übernehmen möchte. Und die Bank erhält für eine erfolgreiche Vermittlung an creditshelf eine Provision. Wir bei creditshelf erschließen uns über die Kooperation einen neuen Vertriebskanal und erhalten Zugang zu den ganzen Bestandskunden der Bank für potenzielle Kreditprojekte. Damit ist unser Angebot bei noch mehr Mittelständlern präsent.

Nachdem creditshelf jetzt eine Reihe vielversprechender Bankenkooperationen auf die Beine gestellt hat, wie geht es weiter?
Kooperationen mit Banken sowohl auf der Vertriebs- als auch auf der FInanzierungsseite sind ein wichtiger Bestandteil unserer Wachstumsstrategie. Wir werden also weiter intensiv daran arbeiten, unser Netzwerk auszubauen. Dass wir auf einem guten Weg sind, zeigen die letzten Kooperationen. Neben der Commerzbank konnten wir auch die Sparkasse Bremen sowie zwei innovative Volksbanken für Kooperationen gewinnen. Damit ist unser Produkt jetzt in allen 3 Säulen des deutschen Bankensystems präsent. Und auf der Finanzierungseite stellt uns die Amsterdam Trade Bank nach der erfolgreichen Zusammenarbeit über die ursprünglichen 40 Mio. EUR hinaus noch weitere 20 Mio. EUR zur Verfügung, um den deutschen Mittelstand mit Krediten zu versorgen. Bei so vielen großen Namen werden natürlich auch andere Banken neugierig und wir kommen ins Gespräch - es gibt also viel zu tun!