Zum Inhalt springen

Industrie 4.0 - Die Digitale Transformation Schritt für Schritt gestalten

Der digitale Wandel stellt Unternehmen vor Herausforderungen. Die Vernetzung vielfältiger, individueller Technologien und die richtige Nutzung der zur Verfügung stehenden Daten macht das Unterfangen Industrie 4.0 zu einem komplexen Vorhaben. Hier sind Orientierungshilfen für den Mittelstand gefragt, die auf den Ist-Zustand der Digitalisierung im Unternehmen aufbauen.

Herausforderung Industrie 4.0

Industrie 4.0 bedeutet in erster Linie die Verbindung von physischen und digitalen Prozessen bei der industriellen Fertigung. Die Möglichkeiten der Digitalisierung finden sich beispielsweise in der Produktion Losgröße 1 zu Serienkosten, über intelligente Assistenzsysteme bis zur vernetzten Logistik, um nur einige zu nennen. Die produktivitätssteigernde Vernetzung von Mitarbeitern und Maschinen in der gesamten Wertschöpfungskette ist hierbei von zentraler Bedeutung. Sie erfordert, vielfältige Technologien miteinander zu verbinden. Das geschieht nicht von heute auf morgen sondern erfordert eine schrittweise Anpassung. Evolution statt Revolution.

Die wesentlichen Schritte hierbei sind:

  • Bilden eines gemeinsamen Verständnisses über Industrie 4.0

  • Analyse des IST-Zustands und Erkennen von Optimierungspotentialen

  • Erarbeitung ganzheitlicher Handlungsempfehlungen und Roadmaps zur Schritt-für-Schritt Umsetzung

 

Digitale Leitfäden von Experten des IBWF

Die Experten des BAK "Digitalen Wandel gestalten"  haben zum Thema Industrie 4.0 Lösungsansätze und Leitfäden entwickelt, die Unternehmen helfen, Prozesse und Abläufe systematisch hinsichtlich einer möglichen Digitalisierung zu untersuchen. Entwickeln Sie Ihren individuellen Industrie 4.0 Fahrplan - auf Basis von erprobten Einführungsstrategien und Industrie 4.0 Lösungsansätzen.

So kommen Sie Schritt für Schritt zum Erfolg.